Klimapartner werden

Klimapartner können alle Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf werden, die sich zum klimafreundlichen Wirtschaften in ihrem Unternehmen vor Ort bekennen und dies in ihrer Unternehmensphilosophie verankern.

Die Klimapartnerschaft soll mit dem Abschluss einer 'Klimaschutzvereinbarung' inklusive Selbstverpflichtung und Angabe freiwilliger, mit CO2-Minderungszielen bis 2035 hinterlegter Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauches sowie einem stetigen Monitoring verbunden werden.

Klimapartnerunternehmen werden dabei im Rahmen einer Geschäftsstelle zum Klimapakt bei der Stadt Düsseldorf mit Informations-, Beratungs- und Förderangeboten sowie Vernetzungs-, Austausch- und Kommunikationsangeboten auf ihrem Weg in eine klimafreundlichere und nachhaltigere Zukunft unterstützt. Die Geschäftsstelle befindet sich zur Zeit im Aufbau, folgende Angebote sind vorgesehen:

  • Energieberatung inklusive Erstellung einer CO2-Ausgangsbilanz sowie die Erarbeitung spezifischer Klimaschutzmaßnahmen
  • Seminare/Workshops zu energie-/klimaschutzrelevanten Themen
  • Organisation regelmäßiger Vernetzungstreffen,
  • Wettbewerb 'Innovativer Klimaschutz'
  • Möglichkeit der Förderung von 'Leuchtturmprojekten'
  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

Bei Interesse senden Sie das ausgefüllte Dokument per E-Mail an klimapakt@duesseldorf.de. Wir nehmen im Anschluss umgehend Kontakt mit Ihnen auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen.


Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft


Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden. Um diesem Ziel näher zu kommen, müssen alle Akteure der Stadtgesellschaft aktive Beiträge zum Klimaschutz leisten. Die Wirtschaft mit Gewerbe, Handel, Dienstleistung und Industrie gehört mit rund 38 % in Düsseldorf weiterhin zu den größten Emittenten des Treibhausgases Kohlendioxid. Dieser Sektor hat aber auch mit rund 70 % Minderung der CO2-Emissionen in der Vergangenheit bereits den höchsten Reduktionsbeitrag geleistet. Die Wirtschaft ist damit Emittent und Teil der Lösung zugleich auf dem Weg der Klimaneutralität. In diesem Kontext hat sich die Landeshauptstadt Düsseldorf am 7. Oktober 2021 mit der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, der Handwerkskammer Düsseldorf und der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf für den ‚Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft‘ zusammengeschlossen.
Unterzeichnung des Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft (v.l.): 
            Dr. Axel Fuhrmann (HWK) 
            Thomas Dopheide (KH) 
            Andreas Schmitz (IHK) 
            Oberbürgermeisster Dr. Stephan Keller 
            Gregor Berghausen (IHK) 
            Andreas Ehlert (HWK) 
            Lutz Denken (KH) 
            Copyright: Landeshauptstadt Düsseldorf 
            Unterzeichnung des Düsseldorfer Klimapakt mit der Wirtschaft (v.l.):
Dr. Axel Fuhrmann (HWK)
Thomas Dopheide (KH)
Andreas Schmitz (IHK)
Oberbürgermeisster Dr. Stephan Keller
Gregor Berghausen (IHK)
Andreas Ehlert (HWK)
Lutz Denken (KH)
Copyright: Landeshauptstadt Düsseldorf

Folgende Teilziele sollen im Rahmen des Klimapaktes erreicht werden:

  • Initiierung eines Netzwerks von Unternehmen, die sich zu den Klimaschutzzielen der Stadt bekennen und mithelfen, diese zu erreichen.
  • Deutliche Senkung des Energieverbrauchs der teilnehmenden Klimapartner.
  • (Weitgehende) Dekarbonisierung des nicht vermeidbaren Energieverbrauches der teilnehmenden Klimapartner.
  • Kompensation des restlichen Energieverbrauchs der Klimapartner bis 2035.
  • Gewinnung von Fachkräften für Klimaschutz durch eine entsprechende thematische Schwerpunktsetzung in der Berufsorientierung an Schulen.
Kernelement des Klimapaktes ist die Möglichkeit für Düsseldorfer Unternehmen 'Klimapartner' zu werden. Die Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützt dabei die Klimapartner bei der Erreichung ihrer unternehmerischen Klimaschutzziele und begleitet den Klimaschutzprozess durch zahlreiche Angebote.
Landeshauptstadt Düsseldorf Logo
IHK Düsseldorf Logo
HWK Logo
Kreishandwerkerschaft Logo